TTC1 - Kottenheim - .:: Homepage des TTC Ockenfels 1947 ::.

Direkt zum Seiteninhalt

TTC1 - Kottenheim

Archiv > 2017-18_Mitteilungen > TTC1

22.04. Am letzten Spieltag der 1. Bezirksliga konnte die Ockenfelser Erstvertretung im Aufstieegs-Endspiel der 1. Bezirksliga Fortuna Kottenheim, quasi auf der Zielgeraden, noch abfangen.

In einem geilen Spiel vor sicherlich 50 Zuschauern, die entscheidenden Anteil am knappen Heimsieg hatten, schaffte der TTC mit einem 9:6 die Sensation. Denn es ging nicht gut los mit den Doppeln. Mäckes und Chris mussten sich Trapp/Eultgen mit 9:11 im 5 Satz geschlagen geben. Souverän dagegen Björn Pascal mit einem 3:1 gegen Assenmacher/Schnack.
Lucas und Rolf mussten über 5 Sätze gegen Oerter/Stockdreher, kamen aber insgesamt nicht gut ins Spiel und verloren deutlich im Entscheidungssatz.

Damit liefen wir gleich einem Rückstand hinterher und waren in Zugzwang. Die Situation verschärfte sich durch die Niederlage von Mäckes, der schon bessere Spiele in der Saison abgeliefert hatte, gegen Trapp. In der Hinrunde noch siegreich, musste sich Mäckes hier leider in 4 Sätzen geschlagen geben, 1:3.
Glücklicherweise hatte Björn, beflügelt durch die Unterstützung der Zuschauer, einen Sahnetag erwischt. Gegen den starken Assenmacher konnte er sich im 5. Satz durchsetzen und die Halle mit tollen Ballwechsel zu wahren Begeisterungstürmen hinreißen. Pascal dagegen musste sich gegen Oerter geschlagen geben und brachte erneut hohe Satzführungen nicht nach Hause. Somit lagen wir 2:4 hinten, es sah verdammt nochmal nicht gut aus.
Chris musste am Nebentisch gegen Schnack ran, der bislang in dieser Saison erst ein einziges Einzel verlor. Das Ergebnis von 11:7, 11:8, 14:12 sagt eigentlich alles aus, eine Galavorstellung von Chris, die Halle stand Kopf, 3:4, wir waren wieder dran.
Lucas, ansonsten eine Bank am hinteren Paarkreuz, kam anschließend mit Linkshänder Stockdreher überhaupt nicht klar und verlor in 4 Sätzen. Bei Rolf sah es ebenfalls gegen Eultgen nicht gut aus, denn rasch lag er mit 0:2 zurück. In der Folge konnte Rolf sich steigern, während Eultgen etwas abbaute. Glücklich schaukelte Rolf das Ding mit 11:9 im 5. Satz noch heim. Nach dem 1. Durchgang stand es nun 4:5, aber wir waren zumindest dran.
Im Spiel der Einser konnte Mäckes auch gegen Assenmacher nicht sein ganzes Potenzial abrufen. Es lief einfach nicht rund heute und Mäckes musste sich in 4 Sätzen geschlagen geben. Björn bewies dann gegen Trapp, wie schon gegen Assenmacher, erneut seine Klasse, wenn es um etwas geht. Mit der Unterstützung der Zuschauer konnte Björn seinen Gegner im 5. Satz niederringen und den Spielstand auf 5:6 verkürzen.

Zwei tolle, nahezu ausgeglichene Spiele am mittleren Paarkreuz von Pascal gegen Schnack und Chris gegen Oerter brachten uns erstmals in diesem Match in Front. Pascal setzte sich gegen Schnack in 5 Sätzen durch und auch Chris hatte gegen Oerter unter dem Jubel der Fans das bessere Ende für sich.
Als Lucas dann gegen Eultgen klar gewann und damit das Ergebnis auf 8:6 stellte, war das Match endlich gedreht, aber der Sieg war noch nicht in trockenen Tücher, denn Kottenheim reichte ein Unentschieden, um Meiser zu werden, wir benötigten einen Sieg.
Das letzte Einzel stand nun an und „Altmeister“ Rolf musste gegen den unangenehm zu spielenden Linkshänder Stockdreher ran, gegen den er im Hinspiel 1:3 unterlag. Mit über 40 Jahren Erfahrung ging Rolf von Beginn an konzentriert zu Werke und angepeitscht von den Fans gelang die Sensation. Das Gefühl und die Stimmung waren unbeschreiblich, als Rolf um 22:10 Uhr gleich den 1. Matchball verwandeln konnte, der Aufstieg war perfekt, die Zuschauer standen Kopf.
In der Euphorie des Sieges wollen wir aber den Verlierer Kottenheim nicht vergessen, für den der Abend ein tragisches Ende fand. Wir hoffen, dass die sympathische Truppe über die Aufstiegsrelegation uns nachfolgt und wünschen für den 05. Mai viel Glück.

Damit kann der Verein auf die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte zurückblicken. Bis der Rheinlandliga ist bislang noch keine Ockenfelser Mannschaft vorgedrungen. Dass die 2. Mannschaft am Vorabend den Aufstieg in die 2. Bezirksliga perfekt machte und die 5. Mannschaft die Aufstiegs-Relegation in der 2. Kreisklasse erreicht hat, macht diese Saison zu einer einzigartigen.

TTC Ockenfels Meister 1. Bezirksliga 2017/18

    © 2001-18  TTC Ockenfels
Zurück zum Seiteninhalt