Vereinsmeisterschaft - .:: Homepage des TTC Ockenfels 1947 ::.

Direkt zum Seiteninhalt

Vereinsmeisterschaft

Galerie > 2007

Vereinsmeisterschaften 2007

Am vergangenen Wochenende (31.08.-01.09.07) trug der TTC Ockenfels seine diesjährigen Vereinsmeisterschaften aus. Bereits am Freitag wurde bei guter Beteiligung der Vereinsmeister der Aktiven im Einzel ermittelt. Nach einer Vielzahl spannender und knapper Auseinandersetzungen mit dem weißen Zelluloidball konnte sich diesmal Rolf Alfter in die Siegerliste eintragen und den von Friedel Rott gestifteten Wanderpokal aus den Händen des 1. Vorsitzenden Dietmar Matzat für ein Jahr in Empfang nehmen.
Im Endspiel knapp unterlegen war Martin Zimmermann, der Platz 2 belegte. Etwas überraschend konnte mit Otmar Krebs ein Akteur der Ockenfelser Zweitvertretung den Bronzerang erkämpfen und dabei im Turnierverlauf gegen hochkarätige Gegner die Oberhand behalten.
Fortgesetzt wurde die Vereinsmeisterschaft am Samstagnachmittag mit der Austragung des Doppelturniers, wobei die Paarungen ausgelost werden und der Spaßfaktor eindeutig im Vordergrund steht.
Auch hier wurde Tischtennissport vom Feinsten geboten, denn einige schlagkräftige Doppelpaarungen wurden ausgelost. Letztendlich nicht zu schlagen waren Kalle Homscheid und sein Doppelpartner Norbert Flother, die im Endspiel gegen Andreas Stoffels und Carsten Matzat das bessere Ende für sich hatten.
Den dritten Rang holten sich Toni Paus und Wippi Magnus, die ihre ganze Erfahrung in die Waagschale warfen und dabei andere, stark eingeschätzte Paarungen hinter sich ließen.
Zum Höhepunkt sollte es im Anschluss an die Doppelkonkurrenz kommen, denn das Dorfturnier (Mixed-Turnier für Hobbyspieler) wurde mit leichter zeitlicher Verzögerung gestartet. Auch aktive Spieler erhielten die Starterlaubnis, durften aber nicht mit ihrer üblichen Schlaghand spielen (da waren einige ganz schön hilflos) und mussten natürlich eine Partnerin aufbieten. Erfreulich war die hohe Teilnehmerzahl, die im
Vergleich zum letzten Jahr, in dem das Dorfturnier ins Leben gerufen wurde, erheblich gesteigert werden konnte. Das macht Hoffnung für die nächsten Jahre.
Hervorzuheben mal wieder die hohe Beteiligung der Freiwilligen Feuerwehr Ockenfels, die erheblich zum Gelingen des Turniers beitrug, bei der Vergabe der Platzierungen aber leider leer ausging. Denn den Sieg holten sich andere: Platz eins ging an Eckehard Stadie und Sohn Marco, die sich im Endspiel gegen Carola Gilles und Sohn Stefan durchsetzten. Den dritten Platz erreichten Verena Runkel und Klaus Engels.
An allen Wettkampftagen hatte der TTC gut für das leibliche Wohl seiner Mitglieder und Gäste gesorgt. Neben Steaks und Grillwürstchen zu zivilen Preisen wurden Kaffee, Kuchen und Salate kostenlos angeboten. Im Ausschank alkoholfreie Getränke und wieder leckeres Peters-Kölsch vom Fass, von dem natürlich rege Gebrauch gemacht wurde, denn Sport macht bekanntermaßen durstig.
Insgesamt eine stimmige Veranstaltung, bei der man vom Ablauf her auf dem richtigen Weg ist, denn neben dem Sport wird beim TTC auch das Gesellige großgeschrieben. Die steigende Teilnehmerzahl spricht jedenfalls dafür.


    © 2001-18  TTC Ockenfels
Zurück zum Seiteninhalt